Die Freideutsche Jugend will aus eigener Bestimmung, vor eigener Verantwortung, mit innerer Wahrhaftigkeit ihr Leben gestalten. Für diese innere Freiheit tritt sie unter allen Umständen geschlossen ein. – Hoher Meißner, 1913

Im Oktober 2013 beging die deutsche Jugendbewegung das 100-jährige Jubiläum des Ersten Freideutschen Jugendtages, der am 11. und 12. Oktober 1913 auf dem Hohen Meißner stattgefunden hat.

Mit diesem Treffen brachte die damalige Jugend ihren Freiheitswillen und ihren gesellschaftskritischen Widerstand gegen die chauvinistisch-patriotischen Gedenkfeiern zur Völkerschlacht von 1813 zum Ausdruck. Die während des Jugendtages entstandene sogenannte „Meißnerformel“ ist besonders für die Bündische Jugend zum prägenden Element geworden. 100 Jahre später hat nun wieder ein Fest der Jugend am Hohen Meißner stattgefunden, das Pfadfinder, Wandervögel und Jungenschaftler als Jugendbewegung von heute gemeinsam gestalteten.

Neu in der Dokumentation

  • 22.7.2014

    Eröffnungsrede Lagervogt gerte

    Lagervogt… da wird dann auch eine Rede erwartet…

  • 13.6.2014

    Dokumentation

    An dieser Stelle entsteht die Dokumentation zum Meißnerlager 2013. Noch bevor ein gedrucktes Werk erstellt wird, wird sich diese Seite allmählich mit den bereits eingereichten und fertig bearbeiteten Beiträgen füllen.

  • 13.6.2014

    Der Handwerkerhof

    Schon im Vorfeld des Lagers war das Thema „Meiß

  • 13.6.2014

    Die Erzähljurte

     Auf die Frage, zu welcher Kategorie (Boote? Burgen? Baumeister?) des gleichnamigen Forums sich denn bitteschön eine Erzähljurte rechnet, hatte die Besatzung der blauen Jurte eine klare Antwort: „Baumeister“ natürlich! Denn wer gut erzählt, baut Welten mit Worten.

  • 13.6.2014

    Burgen – Boote – Baumeister

    Diesen Namen hatte sich das Zentrum gegeben, in dem viele bündische und überbündische Projekte gemeinsam am Meißnerlager teilnahmen.

    Burgen

    Das waren auf dem Lager die Burg Hohen Krähen der Pfadfinderschaft Grauer Reiter, die Arbeitsgemeinschaft Burg Waldeck sowie Schloss Martinfeld des DPB.